Ins Netz gegangen (KW 30): 7 spannende Beiträge zu Content Marketing und Social Media

Relevante Beiträge hinausfischen

27 Jul Ins Netz gegangen (KW 30): 7 spannende Beiträge zu Content Marketing und Social Media

Wie jeden Montag: die sieben Beiträge zu Content Marketing und Social Media

Wir beginnen mit einer Frage, die wir uns schon oft gestellt haben: Was ist wichtiger – Qualität oder Quantität der Beiträge auf dem eigenen Blog? Inken Kuhlmann beantwortet das auf dem deutschen HubSpot-Blog mit drei Wörtern: Am besten beides! Aber auch die anderen 677 Wörter des Artikels lohnen sich.

Die Leute von MOZ haben ausprobiert, was passiert, wenn sie bei der Quantität der Beiträge auf ihrem Blog variieren: zwei Wochen halb so viele Artikel veröffentlichen und zwei Wochen doppelt so viel. Nix ist passiert! Für mich kein Widerspruch zum ersten Linktipp: MOZ ist inzwischen eine Institution und sehr lange dabei, so dass Änderungen erst einmal nur einen kleinen Effekt haben.

Das Einbetten (Framing) von Social Media Posts in einen Blogbeitrag kann ein Textwüste in eine Rich Media Oase verwandeln. Kristine Honig beschreibt anschaulich wie immer, wie du das für Instagram-, Twitter-, Youtube-, und Facebook-Posts hinbekommst.

Das Einbetten war eines von vielen Themen, die wir mit Adrian vom Jurablog Telemedicus besprochen haben. Wir haben ihm neun spannende Fragen zum Urheberrecht gestellt. Mit seinen lehrreichen Antworten verhinderst du vermeidbare Fehler.

Als Social Media Manager musst du einiges im Blick behalten. Mit dieser Checkliste von Sprout Social vergisst du nix.

Uns interessiert sehr, welche Tools andere einsetzen, um möglichst effezient auf Social Media unterwegs zu sein. Tobias Gillen von Basic Thinking nutzt dafür Buffer. Interessanter Einblick!

Beim Affenblog sind gerade SEO-Themenwochen. Um für die Suchmaschine zu optimieren, musst du erst einmal wissen, wie die Suchmaschine benutzt wird. Vladislav erklärt das ausführlich und anschaulich.

Die Leseempfehlungen der letzten Woche verpasst? Hier geht es lang.

Moritz Orendt

Meine Segelerfahrungen beschränken sich bisher auf ein paar Versuche auf dem Starnberger See und auf eine Woche Ostsee mit 16. Umso mehr freue ich mich, mit dem Content Captain einen echten Kapitän aus der Taufe gehoben zu haben.
No Comments

Post A Comment

Zeit sparen bei der Content Curation

Von uns bekommst du eine kostenlose Checkliste und einen Newsletter mit regelmäßigen Tipps